» A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - Neu - Beliebt

Halloween

Halloween war usprünglich in Irland verbreitet als All Hallow’s Eve. Die Katholiken feierten vom 31.Oktober. auf den 01. November in das Hochfest Allerheiligen hinein. Am 2. November findet dann das Gedächtnis Allerseelen statt. Durch Einwanderer wurde dieses Fest dann in den Vereinigten Staaten von Amerika bekannt. Bis heute hat sich Halloween zu einem wichigen Volksfest entwickelt, auch in Kanada.

Von Frankreich aus kommt seit der 90er Jahre der Brauch von Halloween auch in andere europäische Länder geschwappt. Der Verknüpfung zum Totenreich wie Zombies oder ähnlichem kommt durch den Allerseelen Tag, an dem auch derer gedacht wird, die im Fegefeuer verstorben sind. Das Aufstellen von Kürbissen stammt von der Sage des Bösewichts Jack Oldfield. Dieser soll de Teufel durch eine Hinterlist eingefangen haben. Nach seinem Tod gelangte Jack wegen seiner unguten Taten nicht in den Himmel, die Hölle war ihm jedoch auch verwehrt, schließlich hatte er den Teufel betrogen. Der Teufel erwies Gnade und gab Jack eine glühende Kohle um durch das Dunkel wandern zu können und eine Rübe. Ursprünglich war es also eine beleuchtetet Rübe und kein Kürbis der Erkennungsmerkmal von Halloween war. Da Kürbisse jedoch in rauen Mengen in den Staaten zur Verfügung stehen, wurden diese ausgehöhlt. Die eingeschnitzten Gesichter sollen böse Geister abschrecken und so die Haustüre beschützen.

In Europa wird Halloween bei weitem nicht so ausgeprägt gefeiert wie in den Vereinigten Staaten. Während hier nur vereinzelt geschmückt wird und nur wenige Kinder in schauriger Verkleidung von Haus zu Haus gehen um -Süsses sonst gibt’s Saures (englisch: trick or treat)- zu rufen um dann Leckereien von den Nachbarn zu ergattern, werden in Amerika die Rathausplätze geschmückt, auch in Klassenzimmern finden sich Hexen,  Kürbisse und Geister. Auch die erwachsenen Bürger der Vereinigten Staaten scheuen sich nicht sich zu verkleiden. Leider sind in dieser Nacht auch immer wieder Unruhen und Brandstiftungen an der Tagesordnung. Reicht der Nachbar keine Süßigkeiten heraus, werden ihm beispielsweise Eier an die Haustüre geworfen. In manchen Bundesländern ist Halloween einer der Tagen, an denen öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen - die nicht im Sinne des eigentlichen Feiertages sind - verboten sind.


Werbung

Links

Geschenke

Jazz-Musik